E-Learning Channels
Showroom
English
Deutsch

Security Awareness Library

Cyber Gangster erfolgreich abwehren - mit der IT-Security E-Learning Library der Deutschen Telekom Security und mybreev

Mehr dazu - - >

Borussia E-Learning Portal

Borussia Mönchengladbach nutzt die gesamte Security Island E-Learning Library für die digitale Schulung der Belegschaft. 

Mehr erfahren- - >

Unsere Kunden
ARAG
Allianz
ASFINAG
Axel Springer
Barmenia
Borussia Mönchengladbach
BSH
Bürkert Fluid Control Systems
Coca-Cola
Covestro
Daimler
Danone
Deutscher Fußballbund e. V.
DFL Deutsche Fußball Liga
Douglas
ESG Elektroniksysteme- und Logistik
Getty Images Deutschland
Hansgrohe
HELM
Henkel
Hörmann
INTERNATIONAL SOS
KfW Bankengruppe
KPMG
Logwin
MAN
N26
Rohde & Schwarz
Rolls-Royce
Schülke & Mayr
Serviceplan Group
Telekom
Teva
Wanzl
Zalando
Zurich Insurance Company

Toxische Positivität: Wenn Optimismus krank macht

Toxische Positivität: Wenn Optimismus krank macht

„Always look on the bright side of life” – ein jeder kennt den Song der berühmten britischen Komikergruppe Monty Python. Für einige wurde er gar zum Sinnspruch für positives Denken, insbesondere dann, wenn es mal nicht so läuft wie geplant. Gegen eine positive Grundhaltung, sogenannte gute Positivität, ist dabei auch gar nichts einzuwenden. Schließlich hilft sie uns, Frustrationen oder gar Depressionen zu vermeiden und den Fokus auf Chancen statt Risiken zu legen. 

Doch Vorsicht: Falsch verstandene Positivität kann auch negative Auswirkungen haben – nämlich dann, wenn sie sich zu einer toxischen Positivität entwickelt. Doch was bedeutet das überhaupt? Worin liegen die Ursachen? Und welche Rolle spielt toxische Positivität in unserem beruflichen Alltag?

Falsch verstandene Positivität kann toxisch werden

Positivität kann toxische Züge annehmen, wenn sie keinen Raum mehr für negative Emotionen zulässt. Wer in negativen Erfahrungen oder Erlebnissen zwanghaft das Positive sucht, wirkt schnell empathielos und läuft Gefahr, sich in einer Situation der Hilflosigkeit wiederzufinden. Statt Optimismus zu fördern, tritt er in Widerspruch zu einer ausgewogenen Einstellung und verleitet dazu, negative Aspekte zu ignorieren statt sich ihnen zu stellen. Dabei ist einer trotz aller positiven Gedanken sicher: Nicht alles lässt sich einfach weglächeln oder mit Glücksgefühlen kompensieren. 

Die Ursachen für toxische Positivität sind dabei vielfältig, liegen aber voll im Trend: Ratgeber, Magazine, Blogs und Podcasts strotzen nahezu vor Ratschlägen, wie der Fokus auf das Gute zu einem besseren Lebensstil verhelfen kann. Doch trotz allem Optimismus muss dennoch weiterhin Raum für negative Gefühle gelassen werden.

Realistischer Optimismus im Beruf: Den Fokus auf die eigenen Stärken legen

Das gilt insbesondere für den Beruf. Denn auch hier kann toxische Positivität gefährlich werden. Wer alles Negative verdrängt, und stattdessen auf zwanghaftes Glücklichsein beharrt, wird auf Dauer unglücklich. Denn nicht in jeder Krise überwiegen die Chancen. Umso wichtiger ist es, bewusst mit negativen Emotionen umzugehen und Situationen objektiv zu bewerten. Statt sich stets mit anderen zu vergleichen, sollte man sich auf seine eigenen Stärken konzentrieren. 

Ein hohes Maß an Achtsamkeit und eine bewusste Selbstreflexion helfen dabei, toxischer Positivität vorzubeugen, ohne gute Positivität zu eliminieren. Ein realistischer Optimismus ist der Schlüssel zu positivem Denken, ohne dabei negative Aspekte auszublenden, und kann damit als Werkzeug zu echtem Glück verstanden werden – auch im Berufsleben.


Quellen:

https://www.rnd.de/wissen/toxic-positivity-wieso-toxische-positivitaet-so-schaedlich-ist-TOFTO2YNORE4RFZJT3CMSEUQHY.html

https://www.spiegel.de/psychologie/toxic-positivity-wieso-zwanghaftes-gluecklichsein-auf-dauer-ungluecklich-macht-a-c044924d-275d-4572-87e0-2545d62f1170

https://www.bedeutungonline.de/was-ist-toxische-positivitaet-toxic-positivity-bedeutung-definition-erklaerung/

https://rightasrain.uwmedicine.org/mind/well-being/toxic-positivity

https://karrierebibel.de/positiv-denken/

Ähnliche Beiträge