Anti-Geldwäsche Compliance

Erkennen Sie, wenn Geld gewaschen wird? Dieses E-Learning schützt Ihr Unternehmen davor, gegen die Vorgaben des Geldwäschegesetzes (GWG) zu verstossen.

Sie lernen
  • Welche gesetzlichen Anforderungen bestehen? (national und international)
  • Umsetzung des Geldwäschegesetzes (GWG)
  • Geldwäsche erkennen: Methoden und Verhalten von Geldwäschern
  • Prinzip der risikobasierten Prüfprozesse und Screening-Methoden
  • Gesetzliche Anforderungen zu „Know Your Customer“ (KYC)
  • Schnittstelle 3rd Party Compliance

Gesetzliche Anforderungen steigen

Zur Vermeidung von Geldwäsche hat der Gesetzgeber die Anforderungen an Unternehmen und Firmen in den letzten Jahren wesentlich heraufgesetzt. Das Thema „Anti-Geldwäsche“ hat innerhalb der Compliance daher eine immer größere Bedeutung erhalten. Dieses E-Learning und seine Module beschreiben konkret die strukturellen, verfahrensspezifischen und personenbezogenen Compliance-Maßnahmen, die Geldwäsche wirksam verhindern können.

Sind meine Kunden etwa Geldwäscher? 

Anti-Geldwäsche-Compliance beschäftigt sich mit den Risiken, die aus dem Umgang mit unternehmensfremden Dritten entstehen können. Aus Sicht der Vermeidung von Geldwäsche ist es vor allem Umgang mit Ihren Kunden, der hier im Vordergrund steht. Um dem Geldwäschegesetz Folge zu leisten, muss jedes Unternehmen sicherstellen, dass es von seinen Kunden nicht mit Geldern bezahlt wird, die aus illegalen Geschäften wie Drogenhandel stammen oder die erworbenen Produkte der Terrorismusfinanzierung dienen.

Technische Informationen

FormatHTML5 & SCORM
Abrufbar inLMS / Online Acadamy
SpracheDeutsch, Englisch
Kursdauer30 Minuten
GeräteDesktop, Tablet, Smartphone

Häufig gestellte Fragen

Was macht eine funktionierende Anti-Geldwäsche aus?

Eine funktionierende Geldwäsche Compliance erfordert bspw., dass alle Unternehmen, die gewerblich mit Gütern handeln, ihre Kunden und Förderer kennen und sich einen Überblick verschaffen müssen, aus welchen Quellen die eingesetzten Finanzmittel stammen. Hierzu gibt es eine Reihe von risikobasierten Prüfprozessen und Screening-Methoden, durch die Unternehmen ihre Sorgfaltspflicht wahrnehmen können. In diesem Modul werden diese Prozesse transparent gemacht; Sie erfahren außerdem, mit welchen Prozessen Geldwäsche durchgeführt wird, und wie Sie diese durch die richtigen und angemessenen Compliance-Maßnahmen erkennen und verhindern können.

Was sind zentrale Themen der Anti-Geldwäsche-Compliance?

In diesem Modul erhalten Sie einen effizienten Überblick über die wichtigsten Themen der Anti-Geldwäsche-Compliance:

  • Haftbarkeit von Unternehmen für das Handeln von Kunden bei Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung
  • Sorgfaltspflichtprüfung & Wahrnehmung der Aufsicht
  • Geldwäsche erkennen und wirksam bekämpfen
  • Angemessene Risikokontrolle
  • Prozesse der risikobasierten Sorgfaltspflichtprüfung
  • KYC - "Know Your Customer" - Kenne deinen Kunden
  • vorgeschriebenes Meldewesen
  • Die Bedeutung der internationalen Regulierung
  • Prävention und Whistleblowing

Um illegal erwirtschaftetes Vermögen dem legalen Finanz- und Wirtschaftskreislauf zuzuführen, setzen Kriminelle auf komplexe Verschleierungsstrategien. Zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sind daher umfassende Maßnahmen erforderlich – das schreibt auch der Gesetzgeber vor. Das E-Learning Anti-Geldwäsche-Compliance zeigt die Bedeutung dieser Maßnahmen auf und bringt diese mit kreativem Story-Telling in einen praktischen Kontext.

Dr. Bernhard Bachmann, Kursautor