Demo Anfordern

Anti-Korruption

Einladungen und Geschenke - wer ist anfällig für Korruption? In diesem E-Learning erfahren Sie, woran Sie Korruption erkennen und diese effektiv verhindern können.

Sie lernen:
  • Wie Compliance wirksam Korruption verhindern kann
  • Der richtige Umgang mit Geschenken
  • In welchen Ländern Korruption ein besonderes Risiko darstellt
  • Korruptionsrisiken in Einkauf und Vertrieb
  • Welche Haftungsrisiken bestehen

Korruption im Unternehmen verhindern

Korruption tritt immer auf, wenn Mitarbeiter von Unternehmen sich selbst bereichern wollen, oder wenn Unternehmen sich davon versprechen, bei Aufträgen bevorzugt zu werden oder betrügerische Scheinleistungen abzurechnen. Diese Betrugsfälle werden zumeist erst durch die Bestechung von Entscheidungsträgern möglich. Mit dem „Anfüttern“ durch Geschenke fängt es an. Der richtige Umgang mit Geschenken ist daher ein wichtiger Baustein jeder Anti-Korruptions-Compliance.

Unterschiedliche Unternehmensbereiche betroffen

Einkaufsabteilungen und Vertrieb sind besonders gefährdete Unternehmensbereiche. Auch die Vergabe von Aufträgen der Öffentlichen Hand, vor allem im Bereich Bau und Immobilien, sind hierbei regelmäßig betroffen. Korruption ist außerdem ein Thema, wenn es um behördliche Genehmigungen geht. Auch hier setzen einzelne Unternehmen Bestechung ein, um wirtschaftliche Vorteile zu erlangen.

Korruption in Unternehmen nimmt zu

Die Zahl der aufgedeckten Fälle von Korruption erhöht sich ständig und führt zu immer mehr Gerichtsurteilen mit Geldbußen, Haftung des Unternehmens und Schadensersatzzahlungen. Ohne eine ausreichende Anti-Korruptions-Compliance-steigen die Risiken für Unternehmen rapide an, in eine Haftung zu geraten. Auch kleinste Unternehmen können in Korruption verstrickt sein.

Kursmodule

Modules background
Die Bedeutung der internationalen Regulierung
Die Bedeutung der internationalen Regulierung

Länder und Märkte mit besonderen Korruptionsrisiken
Länder und Märkte mit besonderen Korruptionsrisiken

Korruption in Einkauf und Vertrieb
Korruption in Einkauf und Vertrieb

Der richtige Umgang mit Geschenken
Der richtige Umgang mit Geschenken

Der richtige Umgang mit Vertretern der Öffentlichen Hand
Der richtige Umgang mit Vertretern der Öffentlichen Hand

Wie und woran kann man Korruption erkennen?
Wie und woran kann man Korruption erkennen?

Wie erkenne ich Korruption bei Ausschreibungen
Wie erkenne ich Korruption bei Ausschreibungen

Welche Industriesektoren sind anfällig für Korruption und Kartelle?
Welche Industriesektoren sind anfällig für Korruption und Kartelle?

Prävention und Whistleblowing
Prävention und Whistleblowing

Korrekt Spenden und Sponsern
Korrekt Spenden und Sponsern

Korruption bei Intellectual Property, Betriebsspionage, Insiderhandel
Korruption bei Intellectual Property, Betriebsspionage, Insiderhandel

Technische Informationen

FormatHTML5 & SCORM 1.2
Abrufbar inLMS / Online Acadamy
SpracheDeutsch, Englisch
Kursdauer30 Minuten
GeräteDesktop, Tablet, Smartphone

Häufig gestellte Fragen

Warum ist Korruptionsbekämpfung so schwierig?

Unternehmen müssen sich häufig in korrupten Märkten bewegen. Aus Angst, Geschäfts verlieren oder nicht zu gewinnen, können Mitarbeiter eines Unternehmens sich schnell den lokalen Gepflogenheiten anpassen. So kommt es zur Einführung schwarzer Kassen und zu Bestechung Hier setzt die internationale Regulierung und Gesetzgebung an, die Korruption nicht länger toleriert. Denn diese geht zulasten der dortigen Gesellschaft, verhindert die wirtschaftliche Entwicklung und verzerrt den internationalen Handel. Gelder, die den Unternehmen, der Wirtschaft und der Gesellschaft zugutekommen könnten, werden abgezweigt und verschwinden in dunklen Kanälen. Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sind weitere dunkle Seiten dieser Thematik. Außerdem ist Korruption ein Bereich, in dem sich verschiedene Seiten mit hoher krimineller Energie zusammentun und gemeinschaftlich Absprachen treffen, um Kontrollsysteme zu überlisten und Gelder abzuzweigen. Ein Klassiker ist bspw., wenn Verkäufer Scheinrechnungen stellen, die kriminelle Kontakte aus Einkauf und Controlling absegnen, um die so gewonnenen Einkünfte abzuzweigen und aufzuteilen. Auch die Berechnung von Bauleistungen, die nie erbracht wurden oder doppelt abgerechnet werden, ist ein solcher Klassiker. Transparenz und effektive Kontrollsysteme der Anti-Korruptions-Compliance sind die wirksamsten Gegenstrategien. In der Praxis zeigt sich, dass mit entsprechenden Compliance-Maßnahmen Korruption durchaus einfach und effektiv bekämpft werden kann. Wichtig ist die Angemessenheit der Maßnahmen, die kontinuierliche Durchführung und die Kontrolle der Wirksamkeit.

Was sind die Folgen der Korruption?

Korruption verzerrt den Wettbewerb und kann zu hohen Haftungs- und Schadensersatzkosten führen. Auch die Reputation betroffener Unternehmen ist stark bedroht. In Ländern mit starker Korruption stagnieren Wirtschaft und Gesellschaft. Korruption geht regelmäßig auch zulasten der Umwelt und führt häufig zu Unterschlagung, Betrug oder einer minderen Qualität von Produkten und Dienstleistungen. Beim Submissionsbetrug (Korruption bei Ausschreibungsverfahren) können Unternehmen von der weiteren Teilnahme an Ausschreibungen ausgeschlossen werden. Bei Vergabeverfahren des öffentlichen Sektors ist dies regelmäßig für eine längere Frist der Fall. Fehlende oder mangelnde Compliance-Prozesse zur wirksamen Prävention und Verhinderung von Korruption führen regelmäßig zu Haftung und höheren Geldbußen. In Drittländern konkurrierende Unternehmen können aufgrund der sich immer weiter verschärfenden internationalen Regularien bei Korruptionsverdacht Ihr Unternehmen verklagen, auch wenn sie im Heimatmarkt des Konkurrenten gar nicht tätig sind. Sie können sich daher sehr schnell und unvermittelt in einem Rechtsverfahren befinden, dessen Kosten gerade im internationalen Handelsgeschäft beträchtlich sein können. Auch für kleinere und mittlere Unternehmen ist daher eine wirksame Korruptionsbekämpfung essenziell wichtig.

Wie verhindere ich Korruption?

Zu den wichtigsten Bausteinen einer funktionierenden Compliance gehören bspw.:

  • Schulung der Mitarbeiter, Schaffung von Awareness, auch über die Anzeichen
  • Analyse der Risikomärkte und deren Anfälligkeit für Korruption
  • Herstellung von Transparenz und Nachvollziehbarkeit
  • Entwicklung entsprechender Richtlinien und Policies, bspw. zum Umgang mit Einladungen und Geschenken
  • Compliance-Vorgaben für Einkauf und Vertrieb
  • Vier-Augen-Prinzip in kritischen Bereichen
  • Audits und Kontrollen -Strukturelle, verfahrensspezifische und personenbezogene Compliance-Prozesse
  • Einführung von Hinweisgebersystemen (Whistleblowing)

Warum ist Transparenz so wichtig zur Verhinderung von Korruption?

Korruption gedeiht am besten in unkontrollierten, undokumentierten und komplexen Strukturen, die wenig beleuchtet werden. Je weniger Transparenz in Prozessen oder Unternehmensbereichen vorherrscht, umso leichter lassen sich korrupte Handlungen vollziehen. Auch korrupte Führungskräfte verstehen es meisterlich, ihre Bereiche und Handlungen abzuschotten. Die Schaffung von Transparenz bis hin zur Kundenseite durch klare Regeln, nachvollziehbare Handlungen, offenes Besprechen von Vorgehensweisen, 4-Augen-Prinzipien und überprüfbare Dokumentationen erschweren Korruption daher erheblich. Die kriminelle Energie, die Kontrollsysteme auszutricksen, um bspw. durch Scheinabrechnungen Geld abzuzweigen, steigt immer stärker an. Mehrstufige, transparente Freigabesysteme und Kontrollen werden daher immer wichtiger.

Passport
Passport Kontaktformular