Status Quo: Datenschutz in der Momentaufnahme

Status Quo: Datenschutz in der Momentaufnahme

Seit Mai 2018 ist die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in allen EU-Mitgliedstaaten anzuwendendes Recht. Vieles hat sich seither getan: Unternehmen haben ihre bestehenden Datenschutzvorkehrungen auf den Prüfstand gestellt und sie den neuen gesetzlichen Bestimmungen angepasst. Doch betrachtet man die Situation im Ländervergleich, wird schnell deutlich: Noch immer bleibt viel zu tun. Während Irland unter den EU-Mitgliedsländern am besten abschneidet, bleiben andere Länder weit hinter den Anforderungen der DSGVO zurück. Unter den Letztplatzierten ist auch Deutschland vertreten. Doch was können Unternehmen tun, um diesen Missstand zu beseitigen?

Technische und organisatorische Maßnahmen können mangelnde Sensibilisierung nicht ersetzen

Ein vergessenes Blatt im Kopierer, die frei zugängliche Kundendatenbank, oder die Überwachungskamera im Aufenthaltsraum: Nicht jedes Unternehmen meint es mit dem Datenschutz ernst. Dabei spielt der Schutz personenbezogener Daten auch im Büroalltag eine entscheidende Rolle. So gilt es selbst bei Routinearbeiten stets ein wachsames Auge auf den Schutz sensibler Daten zu halten. Denn nur so kann ein Datenschutzmanagementsystem auf Unternehmensebene erfolgreich sein. Das allerdings setzt ein grundlegendes Verständnis sämtlicher Mitarbeiter und Führungskräfte voraus. Damit mangelnde Datenschutzmechanismen nicht zum Compliance-Problem werden, ist aktives Handeln gefragt: Identifizieren Sie bestehende Risiken und mögliche Schwachstellen in den bestehenden Strukturen und Prozessen, und etablieren Sie geeignete Kontrollmechanismen, um die Einhaltung der Datenverarbeitungsgrundsätze zu gewährleisten und die Rechte betroffener Personen zu wahren. Und vor allem: Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter. Denn mangelnde Achtsamkeit lässt sich auch durch organisatorische und technische Maßnahmen nicht ersetzen.

Ein Basistraining aus einer Hand - für alle Mitarbeiter und Führungskräfte

Mit dem Security-Island-Training „Datenschutz im Büroalltag“ zeigen Sie die Risiken im tagtäglichen Umgang mit personenbezogenen Daten auf und geben praxisorientierte Lösungen zur Hand. Sensibilisieren Sie die Teilnehmenden mit dieser interaktiven Schulungslösung für die Bedeutung des Datenschutzes im Büroalltag und fordern Sie zu aktivem Handeln auf. Dank des modularen Aufbaus kann das Training nach Ihren spezifischen Bedürfnissen gebucht und entweder direkt über die mybreev Academy abgerufen oder in Ihr unternehmenseigenes LMS integriert werden. Mit dem abschließenden Zertifikat erhalten die Teilnehmer einen Nachweis über den Erfolg der Schulung. Gehen Sie in Sachen Datenschutz kein Risiko ein – wir von Security Island helfen Ihnen dabei und sind Ihr strategischer Partner, wenn es um die Schulung und Sensibilisierung Ihrer Mitarbeiter geht.


Bild von Pete Linforth auf Pixabay 

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge