E-Learning Channels
Showroom
English
Deutsch

Security Awarenss Library

Cyber Gangster erfolgreich abwehren - mit der IT-Security E-Learning Library der Deutschen Telekom Security und mybreev

Mehr dazu - - >

Borussia E-Learning Portal

Borussia Mönchengladbach nutzt die gesamte Security Island E-Learning Library für die digitale Schulung der Belegschaft. 

Mehr erfahren- - >

Unsere Kunden
ARAG
Allianz
ASFINAG
Axel Springer
Barmenia
Borussia Mönchengladbach
BSH
Bürkert Fluid Control Systems
Coca-Cola
Covestro
Daimler
Danone
Deutscher Fußballbund e. V.
DFL Deutsche Fußball Liga
Douglas
ESG Elektroniksysteme- und Logistik
Getty Images Deutschland
Hansgrohe
HELM
Henkel
Hörmann
INTERNATIONAL SOS
KfW Bankengruppe
KPMG
Logwin
MAN
N26
Rohde & Schwarz
Rolls-Royce
Schülke & Mayr
Serviceplan Group
Telekom
Teva
Wanzl
Zalando
Zurich Insurance Company

Für mehr Datenschutz im Büroalltag: Ein ganzheitliches Konzept

Für mehr Datenschutz im Büroalltag: Ein ganzheitliches Konzept

Der Schutz sensibler Daten und Informationen ist wichtig – das gilt auch für das Büro. Denn ganz gleich in welcher Branche Ihr Unternehmen tätig ist: Schützenswerte Daten gibt es nahezu überall. Von besonderer Bedeutung sind dabei personenbezogene Daten. Organisatorische, aber auch technische Maßnahmen helfen, den Datenschutz im Büroalltag umfassend zu gewährleisten. Dabei spielen Mitarbeitende und Führungskräfte eine zentrale Rolle. Bereits einfache Maßnahmen können helfen, die Sicherheit von sensiblen Daten und Informationen zu gewährleisten und sie vor Verlust, aber auch dem Zugriff Unbefugter zu schützen. Was können Mitarbeitende und Führungskräfte tun? Und welche Rolle spielt hierbei der Arbeitgeber?

Sensible Daten umfassend schützen: Einfache Maßnahmen können helfen

Die nachfolgenden Maßnahmen leisten einen wertvollen Beitrag zu mehr Datenschutz im Büroalltag:

  • Passwortmanagement: Sichere Passwörter für Computer und relevante Programme sind grundlegend. Dabei spielt vor allem die Komplexität der Passwörter, aber auch deren regelmäßige Aktualisierung eine zentrale Rolle.
  • Clean-Desk-Policy: Wer seinen Arbeitsplatz verlässt, muss sicherstellen, dass keinerlei sensible Informationen eingesehen werden können. Dokumente sind dabei stets sicher zu verschließen und Bildschirme zu sperren. Eine Clean-Desk-Policy schafft Klarheit und macht verbindliche Vorgaben.
  • Entsorgung: Der Schutz sensibler Informationen umfasst den gesamten Dokumentenkreislauf und damit auch deren Entsorgung. Sie gehören keineswegs in den Papierkorb, sondern sollten in spziell geschützten Behältnissen entsorgt werden.
  • Zutrittsmanagement: Um zu verhindern, dass Besucher oder andere Unbefugte Zugang zu sensible Daten erhalten, müssen sensible Bereiche speziell geschützt werden. Ein umfassendes Zutrittsmanagement ist hierfür unerlässlich. Zugänge müssen dabei stets verschlossen sein.

Die Pflicht des Arbeitgebers: Geeignete Rahmenbedingungen schaffen

Diese und weitere Maßnahmen können den Datenschutz im Büroalltag nachhaltig verbessern. Bei Verstößen gegen geltende Datenschutzbestimmungen drohen erhebliche Sanktionen. Zudem steht die Reputation des Unternehmens auf dem Spiel. Doch nicht nur Mitarbeitende und Führungskräfte sind bei der Umsetzung des Datenschutzes gefordert. So muss der Arbeitgeber optimale Rahmenbedingungen gewährleisten, um einen effektiven Schutz sensibler Daten am Arbeitsplatz zu ermöglichen. Übergreifende Richtlinien zählen hierzu ebenso wie ein professionelles Schulungs- und Awarness-Programm. Denn nur wenn die Mitarbeitenden und Führungskräfte die Bedeutung des Datenschutzes im Büroalltag verstehen, können sie auch entsprechend handeln. Security-Island bietet professionelle E-Learning-Lösungen zu den Themen Datenschutz und Datensicherheit.

Ähnliche Beiträge